RUTH - Der deutsche Weltmusikpreis

RUTH wird von MDR Kultur (federführend für weitere beteiligte Rundfunkanstalten der ARD), dem Trägerkreis creole und dem Rudolstadt-Festival ausgelobt. Verliehen wird der Preis jährlich am ersten Juli-Samstag anlässlich des Festivals in Rudolstadt.
Mit RUTH werden Spitzenleistungen herausragender Protagonisten des Genres honoriert. Damit kommt dem Preis eine wichtige Rolle für das Selbstverständnis und die öffentliche Wahrnehmung von Weltmusik in Deutschland zu. RUTH trägt dazu bei, den besonderen Qualitäten des Genres auch im Vergleich mit Pop, Rock, Jazz oder Klassik Geltung zu verschaffen.
So stärkt RUTH die in- und ausländische Reputation der Preisträger und darüber hinaus die der gesamten deutschen Folk- Lied- und Weltmusik-Szenerie.
Um der spezifischen Situation in Deutschland und den Erwartungen von Künstlern und Publikum gerecht zu werden, wird RUTH in vier verschiedenen Kategorien vergeben:

RUTH - der Hauptpreis wird an Musiker vergeben, die in den letzten Jahren durch ihre künstlerische Arbeit Maßstäbe gesetzt haben
Förder-RUTH - für Künstler, deren Karriere noch am Anfang steht und besonders befördert werden soll oder die mit neuen Projekten aus bisherigen Bahnen auf originelle Weise ausbrechen
Ehren-RUTH - für Personen oder Institutionen, die sich um die Förderung der Weltmusik in hohem Maß verdient gemacht haben
Rudolstadt-Festival RUTH - Sonderpreis des Festivalteams